BTW 2017 Michael Theurer und Prof. Ludwig Heuss in Rastatt Denken wir neu

v.l. Michael Theurer, Prof. Luwig Heuss, Rolf Pilarski

Sonntag 27.8.2017 11 Uhr  Hotel Schwert in Rastatt: viel mehr Publikum hätte es nicht sein dürfen bei der Größe des Raumes und doch die Feststellung des Kreisvorsitzenden Hartmann nach den Vorträgen von Theurer und Prof. Heuss “ Mir tun alle diejenigen leid, die heute nicht gekommen sind“. Theurer erläuterte die Kernthemen zum Bundestagswahlprogramm der Freien Demokraten und entgegnete  die Verteufelung der Linken, dass Unternehmen Gewinne erwirtschaften, da nur durch eine funktionierende Wirtschaft notwendige Weiterentwicklungen möglich sind wie ein modernes Einwanderungsgesetz und die Digitalisierung in vielen Bereichen, Er stimmte nochmals darauf ein, dass um jede Stimme geworben werden müsse und die Wahl noch nicht gewonnen ist.  Danke Michael Theurer für die Unterstützung des Wahlkampfs im WK Rastatt und dazu noch an seinem 1. Hocchzeitstag.

Prof. Heuss hielt seinen Vortrag zum Liberalismus mit zeitgeschichtlichem Hintergrund und verstand es damit, seine Zuhörer zu fesseln und zum Nachdenken anzuregen, Liberalismus von der Aufklärung, der Weimarer Verfassung, Grundgesetz der Bundesrepublik bis in das Jahr 2017. Dabei war auch sein Leitfaden das Programm der Freien Demokraten und er machte  Unterschiede deutlich zu Freiheit, Rechtsstaatlichkeit und Selbstverwirklichung eines jeden Einzelnen. Nach seinem Vortrag wollten  viele Zuhörer noch in ein persönlcihes Gespräch mit ihm kommen. Rolf Pilarski bezeichnete den Vortrag als das Beste, was er in seiner Zugehörigkeit zur FDP gehört habe.

Den Presseartikel lesenSie hier  BT 2017-08-28 Freiheit ist kein Konsumgut

v.l. Hartmann, Prof. Heuss, Theurer, Pilarski