Bundestagswahl 2017

Rolf Pilarski  Bundestagskandidat WK 273 Rastatt

Mitglied des Vorstandes der FDP Kreisverband Baden-Baden

Stadtrat und Sprecher der FDP Gruppe im Gemeinderat Baden-Baden

mobil: 0160 185 1700

http://rolfpilarski.de

rolf.pilarski@t-online.de

www.fdp-rastatt.de

Wahlkampfleiter Volker Rehfeld vrehfeld@web.de 07245/915458

 

Wahlkampf-Veranstaltung mit Michael Theurer und Rolf Pilarski 18.9.17 in Bühl

Lesen sie hierzu den Pressebericht BT Bericht vom Besuch Theurer in Bühl 18.9.17

 

Die Umfragewerte ZDF und ARD stabilisieren sich für die FDP

ZDF 15.9.2017

ARD 14.9.2017

ZDF 8.9.2017

ARD 7.9.2017

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beim Plakatieren und auf Infoständen 2., 10. und 17.9.2017 Marktplatz Rastatt immer mit guter Laune auch  bei Regen und Kälte

2 Tage voller Einsatz Dr.Christian Müller

Gute Laune beim Team in RA v.l. Christian Müller Axel Werthwein Hermann Hartmann Benjamin Kern

Infostand Rastatt 16.9.2017 v.l. Pilarski Letscher Hartmann Dr. Werthwein Dr. Müller Dr. Kern

 

 

 

 

 

 

 

Rastatt 2.9.2017 Der Straßenwahlkampf beginnt

Mit viel Regen und bei 12 Grad morgens um 9 Uhr starteten die Freien Demokraten ihren Straßenwahlkampf auf dem Marktplatz in Rastatt. Heiterkeit stellte sich ein wenn Besucher beim Blick auf den Kandidatenflyer Rolf Pilarski als Bundestagskandidat erkannten.

Stimme gewonnen!

Gute Stimmung auch bei heftigem Regen Rolf Pilarski und Dirk Hildebrand

Dr. Benjamin Kerns 1. Wahlkampfeinsatz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

BTW 2017 Auf Einladung von Rolf Pilarski  Michael Theurer und Prof. Ludwig Heuss in Rastatt Denken wir neu

v.l. Michael Theurer, Prof. Luwig Heuss, Rolf Pilarski

Sonntag 27.8.2017 11 Uhr  Hotel Schwert in Rastatt: viel mehr Publikum hätte es nicht sein dürfen bei der Größe des Raumes und doch die Feststellung des Kreisvorsitzenden Hartmann nach den Vorträgen von Theurer und Prof. Heuss “ Mir tun alle diejenigen leid, die heute nicht gekommen sind“. Theurer erläuterte die Kernthemen zum Bundestagswahlprogramm der Freien Demokraten und entgegnete  die Verteufelung der Linken, dass Unternehmen Gewinne erwirtschaften, da nur durch eine funktionierende Wirtschaft notwendige Weiterentwicklungen möglich sind wie ein modernes Einwanderungsgesetz und die Digitalisierung in vielen Bereichen, Er stimmte nochmals darauf ein, dass um jede Stimme geworben werden müsse und die Wahl noch nicht gewonnen ist.  Danke Michael Theurer für die Unterstützung des Wahlkampfs im WK Rastatt und dazu noch an seinem 1. Hocchzeitstag.

Prof. Heuss hielt seinen Vortrag zum Liberalismus mit zeitgeschichtlichem Hintergrund und verstand es damit, seine Zuhörer zu fesseln und zum Nachdenken anzuregen, Liberalismus von der Aufklärung, der Weimarer Verfassung, Grundgesetz der Bundesrepublik bis in das Jahr 2017. Dabei war auch sein Leitfaden das Programm der Freien Demokraten und er machte  Unterschiede deutlich zu Freiheit, Rechtsstaatlichkeit und Selbstverwirklichung eines jeden Einzelnen. Nach seinem Vortrag wollten  viele Zuhörer noch in ein persönlcihes Gespräch mit ihm kommen. Rolf Pilarski bezeichnete den Vortrag als das Beste, was er in seiner Zugehörigkeit zur FDP gehört habe.

Den Presseartikel lesenSie hier  BT 2017-08-28 Freiheit ist kein Konsumgut

v.l. Hartmann, Prof. Heuss, Theurer, Pilarski

 

 

 

 

 

 

 

BTW 2017 Denken wir neu: Rolf Pilarski und Jochen Haußmann MdL in Sinzheim

Der Kreisvorsitzende Hermann Hartmann begrüßte am  8.8.2017 im Ochsen in Sinzheim vor 30 Besuchern den Budestagskandidat Rolf Pilarski und als Gast Jochen Haußmann MdL, Stellv. Fraktionsvorsitzender   und Verkehspolitischer Sprecher der FDP in BW. Pilarski erläuterte einige Kernpunkte des Wahlpromms der Freien Demokraten: Bildung, Wirtschaft, Digitale Infrastruktur, Sicherheit und die Zusammaarbeit in der EU. Den Blick nach vorn gerichtet zeigte er auf, dass die digitalen Medien in die Schulen einziehen müssen   und daher 1000 € je Schüler vom Bund in den nächsten 3 Jahren investiert werden sollen. Der Außenhandelsüberschuss der deutschen Exporte werde in der EU zu Unrecht  als Neiddbatte geführt, obwohl die Produkte auf Grund ihrer Innovation und Qualität weltweit nachgefragt würden.  Mit Breitband verkabelt zu werden und den Bürgern wieder die Sicherheit für Eigentum und Unversehrtheit der Person zu gewährleisten, nicht durch mehr sondern Durchsetzung   bestehender Gesetze, stehe oben auf der Agenda, so auch die Einforderung der Solidarität der Mitgliedsstaaten in der EU bei der Flüchtlingspolitik.

Haußmann beleuchtete die aktuelle und in die Zukunft gerichtete Verkehrspolitikbei Auto, Bahn und ÖPNV. Zur Dieselproblematik bezog  er klare Position: Hände weg von  Fahrverboten aber Forderung an die Autoindustrie zur Entwicklung umweltfreundlicher Antriebstechnik. Die Diskussion müsse müsse untermauert durch die Forschung auf Fakten basierend zukunftsoffen diskutiert werden und nicht durch Ideologien. Es sei schon abenteuerlich, welche Forderungen andernorts erhoben würden, so z.B. von zwei Grünen Abgeordneten in München  für ein totales Verbot von SUV´s.

 

 

 

 

 

Rolf Pilarski besucht mit FDP-Delegation Firma Eckert in Ottersweier

Bundestagskandidat Rolf Pilarski hatte den Stellv. Fraktionsvorsitzenden im Landtag von BW Jochen Haußmann im Rahmen seiner Wahlkampfauftritte nach Sinzheim eingeladen, um über Verkehrspolitik zu referieren. Der Tag begann bereits mittags auf Einladung des Firmeninhabers Joachim Eckerle in Ottersweier zu einer Firmenbesichtigung und Gespräch über aktuelle Wirtschaftsthemen. Die BesuchergruppederFreien Demokraten konnte nur bestaunen, welch innovatives Unternehmen sich da in der Industriestraße Ottersweer zum weltweit tätigen „Hiddenchampion“ entwickelt hat. Die auf Zulieferteile im Automotivesegment spezialisierte Unternehmensgruppe ist breit aufgestellt und hat Niederlassungen in Mexiko, China, rumänien und Ungarn. Äußerst komplexe Teile werden auf  höchstem Qualitätsstandard vorwiegend im Spritzguss-Verfahren undmit CNC-gesteuerten Metallverarbeitungsmaschinen hergestellt.

Bei den angesprochenen Themen Arbeitsmarkt „uns fehlen geeignete Auszubildende und Ingeniere“, Lohnpolitik, Infrastruktur und globale Märkte  konnte Herr Haußmann viele Anregungen und Einsichten mit nach Stuttgart nehmen.

 

 

 

 

 

 

Rolf Pilarski mit Michael Link zum Dämmerschoppen in Rastatt

Am 23.7.2017 im Sorchennest konnten die beiden Politiker auf der öffentlichen Wahlveranstaltung Parteifreude und Gäste mit ihren Ausführungen auf das Ziel WIEDEREINZUG IN DEN BUNDESTAG einstimmen. Pilarski sprach aus dem  Wahlprogramm der Freien Demokraten über FREIHEIT RECHT VERNUNFT LEISTUNG die Eckpunkte an, für die er persönlich steht und gewählt werden möchte.

Als ehemaliger Staatsminister im Auswärtigen Amt und Direktor des OSCE-Büros in Warschau für Demokratie und Menschenrechte hielt Michael Link die Zuhörer in Bann mit seiner großen Erfahrung zu der aktuellen Politik in Russland, Polen, Türkei und USA. Eine Besucherin drückte es so aus „ich hätte noch stundenlang zuhören können“. Lesen Sie hierzu den Pressebericht BT 2017-07-25 Liberale starten in den Wahlkampf

 

Rolf Pilarski bezieht Stellung bei Podiumsdiskussion der IG Metall

Die IG Metall hatte die Bundestagskandidaten des Wahlkreises Rastatt zu einer Podiumsdiskussion zu den Themen Sichere Arbeitsplätze Industrie 4.0 und Rentenpolitik eingeladen. Die Reihenfolge an den Stehtischen  wurde nach den letzten Umfragewerten besetzt.  Rolf Pilarski freute sich über seinen 3. Platz und kommentierte dies damit, dass er sich vor einigen Monaten wohl noch ganz hinten hätte anstellen müssen. Die Fragestellungen von Claudia Peter, erste Bevollmächtigte der IGM, waren zu allen Themblöcken unterschiedlich an die Kandidaten gestellt. Pilarski punktete nach Ansicht des Publikums vor allem bei den Themenblöcken Industrie 4.0 und Rente. Weitgehend einig waren sich alle Kandidaten darüber, dass „Fremdleistungen“ aus der Rentenversicherung auf Steuerfinanzierung umgestellt werden müssen.

Pressebericht lesen Sie hier BT 2017-07-15 Podiumsdiskussion IGM mit Bundestagskandidaten

 

Landesparteitag 8.8.2017 Bundestagskandidat Rolf Pilarski: NEIN zur Öffnung der Ladenschlusszeiten an Sonn- und Feiertagen

Rolf Pilarski 1. v.r. auf dem LPT in Karlsruhe

Auf dem FDP Landesparteitag  am 8. Juli 2017 in Karlsruhe wurde der neue Landesvorstand gewählt. Die drei Vorschläge des Bezirksverbandes Mittelbaden konnten sich in allen Wahlgängen durchsetzen: Stefan Tritschler Bezirksvorsitzender Mittelbaden, Nicole Büttner-Thiel Vorsitzende Liberale Frauen Mittelbadens und Hendrik Dörr Kreisvorsitzender Karlsruhe-Stadt. Wir gratulieren herzlich!

Nach der Diskussion in den Kreisvorständen Rastatt und Baden-Baden des Juli-Antrags auf vollständige Aufhebung der gesetzlichen Ladenschlusszeiten, so auch an Sonntagen, gab es ein einstimmiges Votum zur Ablehnung des Antrages.

Dieses Votum wurde  durch unseren Kandidaten zur Bundestagswahl Rolf Pilarski aus Baden-Baden mit seinem Wortbeitrag in der Diskussion vertreten. Ebenso deutlich argumentierte gegen den Antrag auch Vorstandsmitglied  des Kreisverbandes Rastatt Dr. Axel Werthwein. Nachdem sich bei Auszählung der Stimmkarten kein Ergebnis abzeichnete ergab die schriftliche Abstimmung ein deutliches  Nein mit 185 zu 166. Dank an unsere beiden Delegierten mit ihren Begründungen zur Antragsablehnung.  LPT 8.7.2017 Antrag 002 Ladenschluss

 

1.1.2017 Rolf Pilarski und Volker Rehfeld begleiten Fassanstich zum Erdäpflefescht in BAD-Sandweier

Beim traditionellen Fassanstich, in diesem Jahr erstmals mit OB Margret Mergen, sind auch Bundestagskandidat Rolf Pilarski mit seiner Frau Carmen und Wahlkampfleiter Volker Rehfeld dabei. Es war eine festliche Eröffnung des Erdäpflefescht mit Musik und lustigen Liedern des Schul-Kinderchors. Es folgten Ansprachen von OB Mergen und des Ortsvorstehers von Sandweier.

Nach eigenen Angaben war es der erste Fassanstich der Oberbürgermeisterin, der auf den „3. Hieb“ ohne Bierverlust  klappte und mit Applaus bedacht wurde. Viel Prominenz aus Bundestag, Gemeinderat und örtlichen Vereinen ließen sich nicht zwei mal zum Umtrunk bitten, so dass polische Gespräche in lockerer Atmosphäre geführt wurden.

 

Rolf Pilarski zum Bundestagskandidat im Wahlkreis Rastatt6  gewählt

Nach der Wahl des bisherigen Kandidaten Ralph Zimmermann zum Bürgermeister in Horb wurde eine Neuwahl im Wahlkreis Rastatt/Baden-Baden erforderlich. Diese fand statt am 30.Mai 2017 in der Pagodenburg in Rastatt. Einziger Kandidat war Rolf Pilarski, Stadtrat aus Baden-Baden und Sprecher der FDP-Gruppe. In  seiner persönlichen Vorstellung – Jahrgang

Carmen und Rolf Pilarski

1955 verheiratet Vater von zwei Söhnen  – beleuchtete er seinen beruflichen Werdegang. Nach Ausbildung zum Industriekaufmann und Bundeswehr studierte er Betriebswirtschaft. Im Anschluss nahm er seinen Berufsweg in der Papierindustrie. Als Geschäftsführer und Direktor eines global aufgestellten Unternehmens war er in verschiedenen Managementfunktionen, so auch einige Jahre in Paris, tätig. Dies habe ihn besonders geprägt zu leidenschaftlichem Einsatz  für ein freies Europa und internationale Zusammenarbeit.

Schwerpunkte seines Wahlkampfes will er setzen mit der Freiheit für den einzelnen Bürger, Rechtsstaatlichkeit, Einwanderungsgesetz nach Vorbild Kanadas und Australiens, Mut Chancen zu ergreifen auf der Basis von Vernunft und Leistung. Die anwesenden 29 Stimmberechtigten dankten ihm mit einzelnen Wortbeiträgen und wählten ihn anschließend einstimmig zu ihrem Kandidaten.

Das bereits seit Oktober 2016 bestehende Wahlkampfteam wurde bestätigt und sicherte ihm volle Unterstützung zu. Zimmermann wünschte seinem Nachfolger viel Erfolg und dankte den Mitgliedern für  ihm entgegen gebrachtes Vertrauen und gute Zusammenarbeit.  Presse BNN 2017-06-01 Pilarski neuer FDP-Kandidat  BT 2017-06-01 FDP setzt auf Pilarski  GOODNEWS4 31052017  BT 31052017 Entscheidungen wegen falscher Prognoseüberprüfen

 

Ralph Zimmermann im 1. Wahlgang zum Beigeordneten in Horb gewählt

Die Kreisverbände Baden-Baden und Rastatt gratulieren Ralph Zimmermann

zu seiner erfolgreichen Wahl zum Bürgermeister in Horb, die er mit 18 Stimmen gegen 9 und 5 seiner Mitbewerber am 25. April 2017 gewonnen hat. Durch seinen Dienstantritt vor der Bundestagswahl erklärte er am 3.5.2017 seinen Rücktritt als Bundestagskandidat und machte damit den Weg frei für eine neue Kandidatur . Wir danken ihm herzlich für seinen Einsatz im Wahlkreis 273 seit seiner Wahl am 6.10.2016.

Nun gilt es auf der Wahlkreiskonferenz am 30.5.2017 einen/e neuen/e Kandidaten/in zu wählen. Die Vorbereitungen hierfür sind getroffen. BNN 2017-04-27 FDP braucht neuen Bundestagskandidten

 

Ralph Zimmermann

Ralph Zimmermann Bundestagskandidat der Freien Demokraten im Wahlkreis 273 Rastatt/Baden-Baden

 

 

Auf der Wahlkreiskonferenz am 6.10.2016 wurde Ralph Zimmermann aus Durmersheim mit einstimmigem Votum zum Bundestagskandidaten der Freien Demokraten im Wahlkreis 273 Rastatt von den Mitgliedern der Kreisverbände Baden-Baden und Rastatt gewählt.

Ralph Zimmermann wurde in Freiburg geboren, aufgewachsen in Müllheim im Markgräflerland, studierte er Vermessungswesen an der Fredericiana Universität, dem heutigen KIT,  in Karlsruhe mit Abschlussdiplom Dipl.Ing. Sein Berufsweg führte ihn ins Wirtschaftsministerium in Stuttgart. Dort ist er heute als Stelvertretender  Referatsleiter in der Abteilung Industrie, Information und wirtschaftliche Forschung  tätig. Er ist verheiratet und Vater dreier Kinder. Mit seiner Aussage, einen themenbezogenen Wahlkampf führen zu wollen, verbindet er die Forderung, Wahlaussagen  bei einer Regierungsbeteiligung der FDP im Bundestag auch umsetzen zu müssen. Vertrauen und Glaubwürdigkeit  bei den Wählern zurück zu gewinnen sei das Ziel auch über den Wahltag hinaus. Dafür will er stehen und sich einsetzen.

Ralph Zimmermann lädt zu der öffentlichen Veranstaltung „Besichtigung des Rastatter Tunnels“ ein: Samstag 6. Mai 2017 13 Uhr Infocenter auf der  Baustelle Dreieck Ötigheim B§/B36     BNN 2017-04-01 Einladung Rastatter Tunnel

Mit Bildungspolitik vor Ort im wichtigen Thema unseres Leitbildes

Bundestagskandidat Ralph Zimmermann und Dr. Kurt Rohner zeign vor Ort in Rastatt und in Sinzheim ihr Engagement für unser Leitbild Beste Bildung für alle. Ralph Zimmermann besuchte die Auftaktveranstaltung der elften Schulkinowoche in Baden-Württemberg im Rastatter Kino Forum. Über 200 Schüler aus Rastatt und Umgebung waren gekommen um an der Lehrveranstaltung teilzunehmen, die von Landrat Jürgen Bäuerle auch in seiner Eigenschaft als Vorsitzender des Verwaltungsrats des Landesmedienzentrums eröffnet wurde, wie der Presse zu entnehmen war. Den Bericht von Ralph Zimmermann lesen Sie hier  Ralph Zimmermann bei Schulkinowoche

FDP-Gemeinderat Dr. Kurt Rohner konnte in Sinzheim mit Bürgermeister Ernst auf das 10-jährige Jubiläum des Sinzheimer Ausbildungsforums anstoßen, Rohner hat als Initiator wesentlichen Anteil an dem Erfolg dieser Veranstaltung für Schulabgänger, die hier Orientierung für ihre Berufswahl, Praktikumsplätze und schulische Weiterbildungsmaßnahmen finden, und war begeistert von der Vielzahl teilnehmender Firmen aus sinzheim und Umgebung. Hier wird sichtbar was die Freien Demokraten in ihrme Leitbild abbilden: Beste Bildung als Chance eines jeden Einzelnen.

 

 

 

 

Ralph Zimmermann bezieht Stellung gegen geplanten Beuch des Türkischen Justizministers am 2.3.2017 in Gaggenau mit einer Pressemitteilung

Pressemitteilung Besuch Türkischer Justizminister in Gaggenau

Politischer Aschermittwoch der FDP BW 2017 in Kalrsruhe

Mit dem Fraktionsvorsitzenden im Landtag von  BW Dr. Hans-Ulrich Rülke, dem Justizminister von Rheimland-Pfalz Herbert Mertin und dem Landesvorsitzenden und Spitzenkandidat zur Bundestagswahl in BW war Stimmung und gute Laune im voll besetzten Schalander der Braurei Hoepfner garantiert. Die Kernaussage: wir wollen einen an Themen orientierten Wahlkampf führen und die Unterschiede zur politischen Konkurenz deutlich machen. Es fehlt eine Kraft der Mitte für die Mitte der Gesellschaft im Bundestag. Das werden wir sein, daran ließen die Redner keinen Zweifel.

Gekommen waren auch die Bundestagskandidaten aus dem Bezirksverband Mittelbaden Ralph ZImmermann (Rastatt/Baden-Baden) und Dr. Christian Jung (Kalrsruhe Land). Mit einer launigen Vorstellung wurden analog zur Oscarverleihung Awards verliehen. Ralph Zimmermann erhielt den Award für den besten Newcomer. Für Zimmermann hatte die Uhr 12 geschlagen, als Impuls nach der verlorenen Bundestagswahl in die FDP einzutreten. Jetzt war für ihn die Zeit da Flagge zu zeigen und er will nun dafür kämpfen, dass wieder eine möglichst große FDP-Fraktion im Bundestag vertreten sein wird. Er kann sich der Unterstützung seines Wahlkampfteams sicher sein.

v.r. Ralph Zimmermann,Nicole Büttner-Thiel StefanTritschler Dr. Christian Jung

 

 

 

 

 

 

 

Presse: bnn-2016-10-08-Zimmermann zieht für FDP in den Wahlkampf   bt-2016-10-11-zimmermann-will-in-den-bundestag

BNN 2017-01-20 FDP stimmt sich auf den Wahlkampf ein

Der Einladung zum gemeinsamen Neujahrsempfang der Kreisverbände Baden-Baden und Rastatt im Malersaal des Dorint-Hotels Baden-Baden waren  60 Personen gefolgt, um die  politischen Aussagen zum Bundestagswahlkampf des Wahlkreis-Kandidaten Ralph Zimmermann und des Spitzenkandidaten von Baden-Württemberg  Michael Theurer  MdEP zu hören. Mit dieser Auftaktveranstaltung zur Bundestagswahl am 24. September unterstreichen beide Kreisverbände ihre Zusammenarbeit und Unterstützung für den gemeinsamen Wahlkreiskandidaten. Mit seinen Ausführungen belegte Ralph Zimmermann argumentativ die absolute Notwendigkeit, dass die Freien Demokraten wieder in den Bundestag einziehen müssen als einzige liberale Kraft  der Mitte: für Freihandel und demokratische Rechte  kämpfen, Innovationnen fördern und den Mittelstand von bürokratischen Fesseln befreien.

Die Kandidaten zur BTW 2017 Mittelbaden v.l. Ralph Zimmermann, HendrikTzschaschel,Christian Jung,, Michael Theurer mit Hendrik Dörr, Ulrich Rülke, Stefan Tritschler

v.l. Ralph Zimmermann, HendrikTzschaschel,Christian Jung,, Michael Theurer mit Hendrik Dörr, Dr. Ulrich Rülke, Stefan Tritschler

v.l. Ralph Zimmermann, HendrikTzschaschel, Michael Theurer, Dr. christian Jung

v.l.Bundestagskandidaten BV Mittelbaden Ralph Zimmermann, Hendrik Tzschaschel, Michael Theurer, Dr. Christian Jung

v.l. Michael Theurer, Ralph Zimmermann

v.l. Michael Theurer, Ralph Zimmermann

Donaueschingen 19.11.2016 Landesvertreterversammlung

Bei der Wahl der Landesliste Bundestagswahl 2017 wurde unser Kandidat für den Wahlkreis Rastt 273 im Blockwahlgang der Plätze 16 – 37 auf Listenplatz 26 gewählt. Herzlichen Glückwunsch! landesliste_zur_btw_2017

 

 

 

 

 

 

20161213_200813fdp-leitbildDer Ortsverband Sinzheim hatte am 13.12.2016 zum Liberalen Stammtisch in Sinzheim eingeladen. Mit seinem Impulsreferat erläuterte Bundestagskandidat Ralph Zimmermann, wie die  Kernthemen des Leitbildes der Freien Demokraten  MEHR CHANCEN DURCH MEHR FREIHEIT  in praktische Politik umzusetzen ist:

Chancen schaffen und nutzen…  …damit ich selbstbestimmt und eigenverantwortlich leben kann…   …in einem liberalen Rechtsstaat mit Sozialer Marktwirtschaft. Im Anschluss ergab sich eine lebhafte Diskussion mit dem Fazit, dass weite Bevölkerungsteile die FDP seit ihrem Ausscheiden aus dem Bundestag vermissen und es gelingen muss, diese Wähler zurück zu gewinnen.