Artikel in "Allgemeines"

Rastatt 2.9.2017 Der Straßenwahlkampf beginnt

Mit viel Regen und bei 12 Grad morgens um 9 Uhr starteten die Freien Demokraten ihren Straßenwahlkampf auf dem Marktplatz in Rastatt. Heiterkeit stellte sich ein wenn Besucher beim Blick auf den Kandidatenflyer Rolf Pilarski als Bundestagskandidat erkannten.

Stimme gewonnen!

Gute Stimmung auch bei heftigem Regen

Dr. Benjamin Kerns 1. Wahlkampfeinsatz

BTW 2017 Michael Theurer und Prof. Ludwig Heuss in Rastatt Denken wir neu

v.l. Michael Theurer, Prof. Luwig Heuss, Rolf Pilarski

Sonntag 27.8.2017 11 Uhr  Hotel Schwert in Rastatt: viel mehr Publikum hätte es nicht sein dürfen bei der Größe des Raumes und doch die Feststellung des Kreisvorsitzenden Hartmann nach den Vorträgen von Theurer und Prof. Heuss “ Mir tun alle diejenigen leid, die heute nicht gekommen sind“. Theurer erläuterte die Kernthemen zum Bundestagswahlprogramm der Freien Demokraten und entgegnete  die Verteufelung der Linken, dass Unternehmen Gewinne erwirtschaften, da nur durch eine funktionierende Wirtschaft notwendige Weiterentwicklungen möglich sind wie ein modernes Einwanderungsgesetz und die Digitalisierung in vielen Bereichen, Er stimmte nochmals darauf ein, dass um jede Stimme geworben werden müsse und die Wahl noch nicht gewonnen ist.  Danke Michael Theurer für die Unterstützung des Wahlkampfs im WK Rastatt und dazu noch an seinem 1. Hocchzeitstag.

Prof. Heuss hielt seinen Vortrag zum Liberalismus mit zeitgeschichtlichem Hintergrund und verstand es damit, seine Zuhörer zu fesseln und zum Nachdenken anzuregen, Liberalismus von der Aufklärung, der Weimarer Verfassung, Grundgesetz der Bundesrepublik bis in das Jahr 2017. Dabei war auch sein Leitfaden das Programm der Freien Demokraten und er machte  Unterschiede deutlich zu Freiheit, Rechtsstaatlichkeit und Selbstverwirklichung eines jeden Einzelnen. Nach seinem Vortrag wollten  viele Zuhörer noch in ein persönlcihes Gespräch mit ihm kommen. Rolf Pilarski bezeichnete den Vortrag als das Beste, was er in seiner Zugehörigkeit zur FDP gehört habe.

Den Presseartikel lesenSie hier  BT 2017-08-28 Freiheit ist kein Konsumgut

v.l. Hartmann, Prof. Heuss, Theurer, Pilarski

Einladung Veranstaltung mit Michael Theurer und Prof. Dr. Heuss: Denken wir neu Mut schafft Chancen

Die Freien Demokraten aus den Kreisverbänden Rastatt und Baden-Baden laden Mitglieder und Freunde zu einer Vortragsveranstaltung ein: 27.8.2017 11 Uhr Hotel Schwert Herrenstrße 3 in Rastatt. In Anwesenheit unseres Bundestagskandidaten Rolf Pilarski sprechen Michael Theurer, Sptitzenkandiddat und Landesvorsitzender von Baden-Württemberg sowie Prof. Dr. Ludwig Theodor Heuss, Enkel des ersten Bundespräsidenten.

Die Einladung finden Sie hier  Einladung_2017_H1_V5_RASTATT-2   Gäste sind willkommen.

 

BTW 2017 Denken wir neu: Rolf Pilarski und Jochen Haußmann MdL in Sinzheim

0 Kommentare

Allgemeines | 9. August 2017

Der Kreisvorsitzende Hermann Hartmann begrüßte am  8.8.2017 im Ochsen in Sinzheim vor 30 Besuchern den Budestagskandidat Rolf Pilarski und als Gast Jochen Haußmann MdL, Stellv. Fraktionsvorsitzender   und Verkehspolitischer Sprecher der FDP in BW. Pilarski erläuterte einige Kernpunkte des Wahlpromms der Freien Demokraten: Bildung, Wirtschaft, Digitale Infrastruktur, Sicherheit und die Zusammaarbeit in der EU. Den Blick nach vorn gerichtet zeigte er auf, dass die digitalen Medien in die Schulen einziehen müssen   und daher 1000 € je Schüler vom Bund in den nächsten 3 Jahren investiert werden sollen. Der Außenhandelsüberschuss der deutschen Exporte werde in der EU zu Unrecht  als Neiddbatte geführt, obwohl die Produkte auf Grund ihrer Innovation und Qualität weltweit nachgefragt würden.  Mit Breitband verkabelt zu werden und den Bürgern wieder die Sicherheit für Eigentum und Unversehrtheit der Person zu gewährleisten, nicht durch mehr sondern Durchsetzung   bestehender Gesetze, stehe oben auf der Agenda, so auch die Einforderung der Solidarität der Mitgliedsstaaten in der EU bei der Flüchtlingspolitik.

Haußmann beleuchtete die aktuelle und in die Zukunft gerichtete Verkehrspolitikbei Auto, Bahn und ÖPNV. Zur Dieselproblematik bezog  er klare Position: Hände weg von  Fahrverboten aber Forderung an die Autoindustrie zur Entwicklung umweltfreundlicher Antriebstechnik. Die Diskussion müsse müsse untermauert durch die Forschung auf Fakten basierend zukunftsoffen diskutiert werden und nicht durch Ideologien. Es sei schon abenteuerlich, welche Forderungen andernorts erhoben würden, so z.B. von zwei Grünen Abgeordneten in München  für ein totales Verbot von SUV´s.

 

 

 

Mit Jochen Haußmann MdL Besuch bei Firmengruppe Eckerle, Ottersweier

0 Kommentare

Allgemeines | 9. August 2017

Bundestagskandidat Rolf Pilarski hatte den Stellv. Fraktionsvorsitzenden im Landtag von BW Jochen Haußmann im Rahmen seiner Wahlkampfauftritte nach Sinzheim eingeladen, um über Verkehrspolitik zu referieren. Der Tag begann bereits mittags auf Einladung des Firmeninhabers Joachim Eckerle in Ottersweier zu einer Firmenbesichtigung und Gespräch über aktuelle Wirtschaftsthemen. Die BesuchergruppederFreien Demokraten konnte nur bestaunen, welch innovatives Unternehmen sich da in der Industriestraße Ottersweer zum weltweit tätigen „Hiddenchampion“ entwickelt hat. Die auf Zulieferteile im Automotivesegment spezialisierte Unternehmensgruppe ist breit aufgestellt und hat Niederlassungen in Mexiko, China, rumänien und Ungarn. Äußerst komplexe Teile werden auf  höchstem Qualitätsstandard vorwiegend im Spritzguss-Verfahren undmit CNC-gesteuerten Metallverarbeitungsmaschinen hergestellt.

Bei den angesprochenen Themen Arbeitsmarkt „uns fehlen geeignete Auszubildende und Ingeniere“, Lohnpolitik, Infrastruktur und globale Märkte  konnte Herr Haußmann viele Anregungen und Einsichten mit nach Stuttgart nehmen.

 

 

 

 

te.

Besuch zum Wahlkampfauftakt Michael Link in Rastatt

0 Kommentare

Allgemeines | 9. August 2017

 

Rolf Pilarski mit Michael Link zum Dämmerschoppen in Rastatt

Am 23.7.2017 im Sorchennest konnten die beiden Politiker auf der öffentlichen Wahlveranstaltung Parteifreude und Gäste mit ihren Ausführungen auf das Ziel WIEDEREINZUG IN DEN BUNDESTAG einstimmen. Pilarski sprach aus dem  Wahlprogramm der Freien Demokraten über FREIHEIT RECHT VERNUNFT LEISTUNG die Eckpunkte an, für die er persönlich steht und gewählt werden möchte.

Als ehemaliger Staatsminister im Auswärtigen Amt und Direktor des OSCE-Büros in Warschau für Demokratie und Menschenrechte hielt Michael Link die Zuhörer in Bann mit seiner großen Erfahrung zu der aktuellen Politik in Russland, Polen, Türkei und USA. Eine Besucherin drückte es so aus „ich hätte noch stundenlang zuhören können“. Lesen Sie hierzu den Pressebericht BT 2017-07-25 Liberale starten in den Wahlkampf

Imad Karim auf dem Gelben Sofa: apokalyptische Bilder zum Islamismus in Deutschland

v.l. Imad Karim, Moderator Markus Werner

Donnerstag, 18. Mai 2017 in Bühl: ein nachdenkliches, irritiertes oder gar verstörtes  Publikum suchte nach positiven Aspekten nach dem Vortrag von Imad Karim zum Islamismus in Deutschland seit der Flüchtlingswelle im Herbst 2015. Diese konnte jedoch der mehrfach preisgekrönte Journalist und Filmemacher, geboren in Beirut und  seit 1977 in Deutschland lebend, nicht geben. Seine Liebe zu Deutschland mit seiner offenen Gesellschaft und den im Grundgesetz verankerten Werten sei seine Heimat geworden, die es zu schützen gelte vor der Islamisierung und wehrte sich gegen seine Kritiker, die ihn  zum Islamhasser stigmatisieren wollten, der er nicht sei. Er wolle Deutschland wachrütteln und fordert die Schließung der Grenzen. Die Welt verändere sich und „da draußen warten noch 70 Millionen, die nach Europa wollen“. Diese Veranstaltung bewertet das BT in seinem Artikel am Schluss so: Und um Diskussionsanstöße zu geben ist das gelbe Sofa ja schließlich auch da.

Lesen Sie hier die Presse zum Gelben Sofa GelbesSofaKarimABB2017-05-20 Demokratische Grundwerte schützen

 

FDP-Einladung zur Rastatter Tunnelbesichtigung folgten 30 interessierte Bürger

0 Kommentare

Allgemeines | 18. Mai 2017

Die FDP im Wahlkreis Rastatt hatte  öffentlich zu einer Besichtigung des Rastatter Tunnels eingeladen. In seiner Begrüßung dankte Wahlkampfleiter Volker Rehfeld aus Durmersheim  den 30 erschienenen Besuchern  für ihr Kommen, besonders dem Landtagsabgeordneten Jürgen Keck aus dem Verkehrsausschuss,  Kreisvorsitzenden Hermann Hartmann und Ralph Zimmermann. Ihm sprach Rehfeld besonderen Dank aus für sein Engagement seit seiner Wahl zum Bundestagskandidat, das durch seine kürzlich erfolgte Wahl zum Bürgermeister in Horb  nun beendet ist.

Die in Gruppen aufgeteilten Besucher wurden durch die Ausstellung im Besucherzentrum, zur Filmvorführung und durch die Baustelle geführt. Beeindruckt von den Ausmaßen der Baustelle und Dimension der maschinellen Anlagen standen die Teilnehmer im Trog auf der Grundplatte unterhalb des Grundwasserspiegels vor den gelagerten tonnenschweren Tübbingringen, die zur Tunnelröhre zusammengefügt werden. In kleinen Gruppen ging es in die mit einem Durchmesser von 10 m schon weit im Rohbau fertig gestellte Weströhre. 2019 soll mit dem Innenausbau begonnen werden. Fahren heute schon  täglich bis zu 250 Züge über die Rheintalstrecke so werden es später bis zu 500  bei bis zu 250 km/Std. auf der Neubaustrecke sein können.

Bei einem gemeinsamen Imbiss konnten die erlangten Eindrücke und die Chancen des Wiedereinzugs der FDP in den Bundestag ausgetauscht werden. Danke für die positiven Rückmeldungen.

 

 

 

 

Ralph Zimmermann im 1. Wahlgang zum Beigeordneten in Horb gewählt

Die Kreisverbände Baden-Baden und Rastatt gratulieren Ralph Zimmermann zu seiner erfolgreichen Wahl zum Bürgermeister in Horb, die er mit 18 Stimmen gegen 9 und 5 seiner Mitbewerber am 25. April 2017 gewonnen hat. Durch seinen Dienstantritt vor der Bundestagswahl erklärte er am 3.5.2017 seinen Rücktritt als Bundestagskandidat  und machte damit den Weg frei für eine neue Kandidatur . Wir danken ihm herzlich für seinen Einsatz im Wahlkreis 273 seit seiner Wahl am 6.10.2016.

Nun gilt es auf der Wahlkreiskonferenz am 30.5.2017 einen/e neuen/e Kandidaten/in zu wählen. Die Vorbereitungen hierfür sind getroffen. Foto Schwarzwälder Bote 25.4.2017

Pressebericht BNN 2017-04-27 FDP braucht neuen Bundestagskandidten

Liberaler Dialog auf dem Gelben Sofa in Bühl

Auf dem Gelben Sofa wird dieses Mal der deutsch-libanesische Journalist und Filmemacher Imad Karim am 18. Mai 2017 Platz nehmen. Diese öffentliche Veranstaltung findet in Bühl Europaplatz im Bürgerhaus Neuer Markt statt unter dem Titel Ein Land in der Migrationskrise – Einsichten eines Eingewanderten. Die Einladung lesen Sie hier  EinladungGelbesSofaKarim