Artikel in "OV Sinzheim Meldungen"

Ralph Zimmermann im 1. Wahlgang zum Beigeordneten in Horb gewählt

Die Kreisverbände Baden-Baden und Rastatt gratulieren Ralph Zimmermann zu seiner erfolgreichen Wahl zum Bürgermeister in Horb, die er mit 18 Stimmen gegen 9 und 5 seiner Mitbewerber am 25. April 2017 gewonnen hat. Durch seinen Dienstantritt vor der Bundestagswahl erklärte er am 3.5.2017 seinen Rücktritt als Bundestagskandidat  und machte damit den Weg frei für eine neue Kandidatur . Wir danken ihm herzlich für seinen Einsatz im Wahlkreis 273 seit seiner Wahl am 6.10.2016.

Nun gilt es auf der Wahlkreiskonferenz am 30.5.2017 einen/e neuen/e Kandidaten/in zu wählen. Die Vorbereitungen hierfür sind getroffen. Foto Schwarzwälder Bote 25.4.2017

Pressebericht BNN 2017-04-27 FDP braucht neuen Bundestagskandidten

Mitgliederversammlung für 2016 und Bürgermeisterwahl in Sinzheim

20170411-Jahresbilanz 2016-2017 Gemeinderat

Glückliche Fügung: Für die am 11. April terminierte Mitgliederversammlung konnte noch als Tagesordnungspunkt die Vorstellung des Bürgermeisterkandidaten Sascha Pröhl angekündigt werden, nachdem dieser am 7. April 2017 seine Bewerbung eingereicht und seine Teilnahme an unserer Versammlung zugesagt hatte.

Neben den formalen Punkten für das Vorjahr konnten so die beiden 2017 in Sinzheim anstehenden Wahlkämpfe erörtert werden.

Die Darstellung des Bürgermeisterkandidaten und die anschließende rege Diskussion – auch mit Gästen – zeigte: Sinzheim wird von dieser weiteren Kandidatur profitieren – haben wir doch nun eine echte „Wahl“ und – nach unserem Eindruck – auch einen externen Kandidaten, der sich über die Situation in Sinzheim gut informiert hat, interessante Schwerpunkte setzen will und aus unserer Sicht auch gute politische und administrative Kenntnisse und: Motivation mitbringt: Unbedingt anhören – ein Bild von ihm machen – wählen gehen!

Und für den Bundestagswahlkampf ist der Ortsverband gerüstet und arbeitet im Orgaausschuss des Wahlkreises intensiv daran mit, dass die FDP in Berlin wieder ausreichend vertreten sein wird ab Herbst 2017.

Unseren in der Mitgliederversammlung abgegebenen Jahresbericht aus dem Gemeinderat finden Sie im Übrigen vorstehend und ab sofort auch wieder unter den Dokumenten.

Mitgliederversammlung

20170403-Einladung MV für 2016

Am 11. April 2017 findet um 19:30 Uhr unsere Jahresmitgliederversammlung statt. Zu ihr sind – wie zu unseren Stammtischen – auch Gäste herzlich eingeladen zwecks Information über und Diskussion unserer Aktivitäten.

Wann und wo: Klicken Sie auf die Einladung!

Mit Bildungspolitik vor Ort im wichtigen Thema unseres Leitbildes

Bundestagskandidat Ralph Zimmermann und Dr. Kurt Rohner zeign vor Ort in Rastatt und in Sinzheim ihr Engagement für unser Leitbild Beste Bildung für alle. Ralph Zimmermann besuchte die Auftaktveranstaltung der elften Schulkinowoche in Baden-Württemberg im Rastatter Kino Forum. Über 200 Schüler aus Rastatt und Umgebung waren gekommen um an der Lehrveranstaltung teilzunehmen, die von Landrat Jürgen Bäuerle auch in seiner Eigenschaft als Vorsitzender des Verwaltungsrats des Landesmedienzentrums eröffnet wurde, wie der Presse zu entnehmen war. Den Bericht von Ralph Zimmermann lesen Sie hier  Ralph Zimmermann bei Schulkinowoche

FDP-Gemeinderat Dr. Kurt Rohner konnte in Sinzheim mit Bürgermeister Ernst auf das 10-jährige Jubiläum des Sinzheimer Ausbildungsforums anstoßen, Rohner hat als Initiator wesentlichen Anteil an dem Erfolg dieser Veranstaltung für Schulabgänger, die hier Orientierung für ihre Berufswahl, Praktikumsplätze und schulische Weiterbildungsmaßnahmen finden, und war begeistert von der Vielzahl teilnehmender Firmen aus Sinzheim und Umgebung. Hier wird sichtbar was wir Freien Demokraten in unserem Leitbild abbilden: Beste Bildung als Chance eines jeden Einzelnen.

FDP hat Senioren und Jugend auf dem Radar

Zum 10. Mal findet in diesem Jahr – am 14. März 2017 ab 17 Uhr – in Sinzheim das bewährte Ausbildungsforum statt. Unseren Unternehmer, Gemeinderat und liberalen Bürger Kurt Rohner treibt seit 2005 die Frage um, wie die Unternehmen unserer Region für die Jugend unserer Region ausreichende – und passende – Ausbildungsplätze so anbieten können, dass Jugendliche jeden Alters und jeder Schulart – wenn sie nur ausbildungswillig sind – dieses Angebot auch kennenlernen und dann nutzen können.

Beim Jubiläums- Ausbildungsmarkt sind in  der Fremersberghalle wieder nahezu 60 private und öffentliche Arbeitgeber mit ihren Verbänden vertreten und zeigen, wie man über das Praktikum – am Wohnort und in der Region –  zu interessanten Ausbildungsplätzen kommt. Und das am Abend, wo die Jugendlichen auch mit ihren Eltern kommen können.

Lesen Sie ergänzend auch die nachfolgenden Ankündigungen in der Tagespresse:  BT erster Schritt zum Traumberuf  BNN Ausbildungsforum mit 60 Ausstellern

Die FDP hat Eigeninitiative und Bildung nicht nur ganz oben stehen auf ihrer Agenda – sie praktiziert sie auch seit Jahren mit denen zusammen, die für Ausbildung aktiv sind: mit den Unternehmen, den Schulen und den Schulträgern!

Hand in Hand: 20170301 -Plakat-10. Ausbildungsforum 2017

Vorsorge für Sinzheimer Senioren

0 Kommentare

OV Sinzheim Meldungen | 24. Februar 2017

Zu einer Informationsveranstaltung über den geplanten Erweiterungsbau der Seniorenresidenz hatten die Geschäftsleitung des Heimes und der FDP Ortsverband gemeinsam eingeladen, weil bei den vorausgehenden Präsentationen im Gemeinderat keine Fragemöglichkeit für die anwesenden Bürger bestand. Zum Teil wandten sich deshalb Bürger danach  an die Gemeinderatsmitglieder mit schriftlichen Anfragen. Und außerdem wollte die Heimleitung die Bevölkerung über Veränderungen durch das ab dem 1. Januar 2017 wirkende Pflegestärkungsgesetz informieren, das vor allem neue Pflegeeinstufungen zur Folge hat, besseres Eingehen auf den individuellen Pflegebedarf ermöglicht und so Verbesserungen für die zu Pflegenden zur Folge haben wird.

Im Speisesaal der Seniorenresidenz trafen sich so  am 16.2. interessierte Bürger mit Gemeinderäten AUS Sinzheim: Mit dabei war auch der Vorstand des FDP Kreisverbandes Rastatt und mit ihm auch der Bundestagskandidat des Wahlkreises, Ralph Zimmermann (hinten im Bild im BT-Beitrag), der bei der Seniorenbetreuung vor Ort unterstützt und dafür sorgen will, dass auch in Berlin künftig wieder Seniorenpolitik  nicht mehr an der FDP vorbei gemacht werden kann

Für Angehörige – oder künftig für sich selbst? Die Anwesenden erhielten von der Geschäftsleitung wichtige Informationen aus erster Hand über die Notwendigkeit des Neubaus. Und von denjenigen, die das Investitionsrisiko auf sich nehmen, weil sie den Bedarf sehen und ihn decken wollen.  Und weil sie sich auch den Interessenten als verlässlicher Partner darstellen wollen.

Der Neubau wird vor allem erforderlich wegen künftig geringerer Pflegeplätze im Bestand und wegen wachsender Nachfrage. Und erläutert wurden auch die Neuerungen – vor allem in der Demenzbetreuung und durch das Wohngruppenkonzept. Kritischen Fragen mussten sich Heimleitung wie Gemeinderäte aber auch stellen im Hinblick auf die Anzahl der PKW-Stellplätze wie im Hinblick auf die Notwendigkeit einer neuen Straßenanbindung.  Lesen Sie hierzu nachstehenden Pressebericht BT 2017-02-24 FDP lädt zur Info-Veranstaltung ins Seniorenheim sinzheim ein

Resümee aus der Veranstaltung:

Eine gut geführte Betreuungseinrichtung versucht, im Kontakt mit der Gemeinde und den Bürgern die örtliche Seniorenwohnanlage weiter zu optimieren und an den wachsenden Bedarf – sowohl der Anzahl wie der Qualität wegen –  anzupassen. Für die Teilnehmer der Veranstaltung – auch aus dem Gemeinderat – waren die Diskussionen wertvoll, weil auch neue Informationen und Problemsichten ausgetauscht werden konnten, die vielleicht bei den weiteren Realisierungsschritten noch zu Verbesserungen führen können.

 

Auch Senioren brauchen politische Unterstützung

Sinzheim hat die demoskopische Entwicklung seit Jahren im Auge und versucht, sowohl für Familien mit Kindern als auch für Senioren das Leben hier in Sinzheim so angenehm wie möglich zu machen.

Da – u. a. wegen der 1-Zimmer-Regelung – Pflegeplätze im Seniorenheim entfallen werden und zusätzliche Plätze nachgefragt werden, wird  der Betreuer unserer Seniorenresidenz in Abstimmung mit dem Gemeinderat einen Erweiterungsbau errichten, in dem sowohl Pflegeplätze als auch „Betreutes Wohnen“ angeboten wird.

Bei der Vorstellung des Projekts im Gemeinderat waren Fragen nicht möglich, aber interessierte Bürger haben uns angesprochen und um Informationen gebeten. Mit der Geschäftsführung des Heimes konnten wir daraufhin einen Informationsabend am 16. Februar 2017  ab 19.30 Uhr in der Seniorenresidenz vereinbaren.

Sie werden dort nicht nur Informationen zum Erweiterungsprojekt erhalten, sondern auch über die Neuerungen des seit 1.1.2017 geltenden Pflegestärkungsgesetz unterrichtet. Und lassen Sie sich auch zeigen, wie mit dem neuen Minigolfplatz der Kontakt zwischen Jung und alt zusätzlich gefördert werden soll.

Fragen Sie die Geschäftsleitung nach Ihrer Seniorenpolitik – bringen Sie Ihre Anregungen ein: Vielleicht lässt sich der eine oder andere Gedanke von Ihnen in die weitere Entwicklung einbringen? Die FDP Sinzheim steht voll hinter den Maßnahmen und will mit dieser Veranstaltung die Information unserer Bürger verbessern.

 

 

 

Gemeinsamer Neujahrsempfang der Kreisverbände Baden-Baden und Rastatt

Der Einladung zum gemeinsamen Neujahrsempfang im Malersaal des Dorint-Hotels Baden-Baden waren  60 Personen gefolgt, um die  politischen Aussagen zum Bundestagswahlkampf des Wahlkreis-Kandidaten Ralph Zimmermann und des Spitzenkandidaten von Baden-Württemberg  Michael Theurer  MdEP zu hören. Mit dieser Auftaktveranstaltung zur Bundestagswahl im September unterstreichen beide Kreisverbände ihre Zusammenarbeit und Unterstützung für den gemeinsamen Wahlkreiskandidaten. Mit seinen Ausführungen belegte Ralph Zimmermann argumentativ die absolute Notwendigkeit, dass die Freien Demokraten wieder in den Bundestag einziehen müssen als einzige liberale Kraft  der Mitte: für Freihandel und demokratische Rechte  kämpfen, Innovationnen fördern und den Mittelstand von bürokratischen Fesseln befreien.

Michael Theurer, legte den Schwerpunkt seiner Rede auf Europa und die Notwendigkeit, dort  staatspolitische Entscheidungen, wie die Sicherheit der Außengrenzen gewährleisten, zu treffen und nicht  Bürokratie versessen zu regulieren, Das lasse sich herunterbrechen von der Bundespolitik bis zu Landtagsentscheidungen. Anstatt eine PKW-Maut einzuführen solle sich der Verkehrsminister um die Infrastruktur kümmern und anstatt den Zoll die Einhaltung zum Mindestlohngesetz kontrollieren zu lassen seien mehr Polizeibeamte für die Innere Sicherheit erforderlich.

Kandidat Zimmermann gibt sich kämpferisch titelt die BNN am 20.1.17 in ihrem Bericht hier zu lesen BNN 2017-01-20 FDP stimmt sich auf den Wahlkampf ein

Einladung zum gemeinsamen Neujahrsempfang der Kreisverbände Baden-Baden und Rastatt

Die Einladung zum gemeinsamen Neujahrsempfang der Kreisverbände Baden-Baden und Rastatt findet statt am 18.1.2017 19.30 im Dorint-Hotel Werderstraße 1 Baden-Baden  mit dem Spitzenkandidat und Landesvorsitzenden der Freien Demokraten BW und unserem Bundestagskandidat Ralph Zimmermann für den Wahlkreis Rastatt/Baden-Baden.

Gäste sind herzlich willkommen, um Anmeldung wird gebeten unter hhartmann@buentgen-hartmann.de

einladung-nj-empfang-18-1-2017

 

Haushalt 2017 in Sinzheim verabschiedet

0 Kommentare

OV Sinzheim Meldungen | 17. Dezember 2016

20161214-haushaltsreden

Am 14. Dezember 2016 stand in Sinzheim die Beschlussfassung über den Haushalt 2017 der Gemeinde an – verbunden mit der Planungsrechnung für die Investitionen 2017 bis 2020 und deren Finanzierung.

Die „mahnenden Worte“ – so der Bericht im Badischen Tagblatt – kamen vor allem von unserem Gemeinderatsmitglied Kurt Rohner, dessen kompletten Bericht Sie in den Dokumenten finden.

Und damit das Urteil aller im Gemeinderat vertretenen Gruppierungen für Sie erkennbar bleibt, haben wir die Auszüge der Presse aus den Haushaltsreden vorangestellt.

Wir reklamieren für uns: Bildungsförderung vor Ort ist uns wichtig, aber auch der effiziente Umgang mit den Mitteln, die die Gemeinde von den Bürgern – direkt oder indirekt erhält – für Investitionen und für laufende Ausgaben. Aktuell – und künftig – leben wir leider von der Substanz und müssen aufpassen, dass wir bei den Investitionen keine falschen Entscheidungen treffen.